Freitag, 28. Juli 2017

Schneller Blaubeer-Topfenkuchen





Man braucht:
1kg Topfen
6 Eier
200 g Zucker
1 Pkg Vanillepuddingpulver
50 g Grieß
etwas Zitronensaft
ca. 500 g Blaubeeren
u. Staubzucker zum Bestreuen





Man gibt Topfen, Eier, Zucker, Vanillepuddingpulver, Grieß und Zitronensaft in eine Schüssel. Verrührt alles und gibt die Masse in eine befettete Springform. Dann verteilt man die Blaubeeren darauf. Bei 180 Grad wird der Kuchen ca. 45 min gebacken. In der Form auskühlen lassen und mit Staubzucker bestreuen! 
Fertig ist ein schneller, sommerlicher, leckerer, fruchtiger Kuchen!



Vielleicht habt ihr Appetit bekommen und ihr probiert den Kuchen mal aus!
Ich wünsche euch auf jeden Fall gutes Gelingen und endlich wieder ein schönes sonniges Wochenende!
Bei uns schaut´s heute gut aus! 😉
Euch alles Liebe!

Karen

Kommentare:

  1. Liebe Karen:)
    der sieht sooooo lecker aus!!! und ich liebe Blaubeeren!!! ich werde am WE den Kuchen ausprobieren. Danke fürs Rezept.
    Ich wünsche Dir einen sonnigen Freitag und ein erholsames WE.
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Karina, dass du immer bei mir vorbeischaust und mir auch immer liebe Worte da lässt!
      Ich wünsche dir auch einen schönen Freitag und ein wunderschönes Wochenende!
      Alles Liebe
      Karen

      Löschen
  2. wunderbar!! Ich hab ein ähnliches Rezept, Mehl statt Grieß, und ich werde deinen Kuchen nachbacken!
    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr, liebe Friederike!
      Ich danke dir herzlich für deinen Besuch und wünsche dir alles alles Liebe!
      Karen

      Löschen
  3. Hmm, ich liebe Topfenkuchen! Muss ich ausprobieren, den krieg wohl sogar ich Back-Dummy hin :-)
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Karen,
    oh ja,das Rezept klingt unheimlich gut und schnelle Rezepte mag ich besonders gern😊
    Dann lasst ihn euch gut schmecken!
    Sei ganz lieb gegrüßt von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Karen,
    wunderbar sieht er aus dein Blaubeer-Topfenkuchen,
    oh wow, ich bekomme so was von Lust auf ihn....
    Zu gerne hätte ich ein Stückchen gekostet.
    Blaubeeren erinnern mich immer an meinen Patenonkel und Tante,
    die immer im Schwarzwald Urlaub machten und wir sie dort besuchten,
    dann gab es irgendetwas mit Blaubeeren hmmmmmm
    So nehme ich deinen schönen Post und die Erinnerung im Herzen mit!
    Ein schönes Wochenende dir und liebe Grüße
    von
    Monika*

    AntwortenLöschen
  6. Ohh das klingt so lecker, ich denke sofort an einen Österreichischen Almgarten.
    LG Susa aus Hamburg

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Karen, ich freue mich sehr das du mir folgst! Dein Blaubeerkuchen verführt mich zum nach backen. Lg aus Wien

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Karen,
    Rate mal was bei mir gerade im Backofen ist ???
    Bin schon so gespannt auf den leckeren Kuchen.Mit Grieß habe ich bis jetzt noch nie gebacken.
    Danke für das feine Rezept!
    Schönen Sonntag,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Karen!
    Das klingt sehr verlockend !! Meinst Du, der Kuchen schmeckt auch mit den großen, gezüchteten Heidelbeeren ? Sicher wären "wilde" besser, aber die gibt´s bei uns ja nicht. Nach dem Urlaub werde ich Deinen Kuchen sicher einmal ausprobieren.
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Karen, das Rezept kommt wie gerufen ... Morgen bekomm ich Besuch und überleg die ganze Zeit, was ich für eine Nachspeise machen könnte, jetzt ist alles klar - Danke!!!
    LG Doris

    AntwortenLöschen
  11. Das glaube ich gern, dass der lecker schmeckt. Das Kuchenstück scheint einem ja direkt zuzurufen: Greif zu und beiß schnell rein *lach*.
    Als Kind war ich sehr oft mit meinen Eltern unterwegs um Blaubeeren zu sammeln. Oder Heidelbeeren, wie wir sie nannten. Die wurden dann zu allem möglichen verarbeitet. Hmmm, du weckst gerade ganz schöne Erinnerungen, liebe Karen.

    ♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen

Danke für´s vorbeischauen und für eure lieben Kommentare.....